Pferdeabschied - in Würde und mit Respekt

 

Abschied nehmen vom geliebten Tier

Wer schon einmal ein als Teil der Familie erlebtes Haustier verloren hat, kann nachempfinden, wie schmerzlich dieser Verlust ist. Die Besitzer eines kleinen Tieres tröstet es vielleicht, dass sie ihren Liebling im heimischen Garten beerdigen können. Für Hunde gibt es inzwischen spezielle Friedhöfe. Aber was mache ich mit einem Pferd?

Eines meiner drei zuverlässigen Haflinger ist nun schon 21 Jahre alt und so langsam stellt sich mir die Frage: "Wie sieht sein letzter Weg aus?" In Gesprächen mit anderen Pferdefreunden habe ich erfahren, dass dieser Weg nicht immer mit dem angemessenen Respekt abläuft.

Diese Überlegungen haben mich dazu bewogen, ein Unternehmen zu gründen, das in der Lage ist, Ihr Pferd sensibel und in Würde auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 

Pferdetransport videoüberwacht

                       ... Transport im videoüberwachten Anhänger ...


Schlachthof oder Einschläfern?

Der Pferdepass gibt den Weg vor. Bei manchen Tieren ist der Sekundentod durch einen Bolzenschuss gnädiger als ein langsameres Einschläfern.

Falls Ihr Tier für eine Schlachtung vorgesehen ist, fahre ich es zum Schlachthof und verweile dort mit ihm, bis es gefallen ist.

Wenn Sie Ihr Pferd aber lieber einschläfern lassen möchten, biete ich Ihnen zwei Möglichkeiten an:

  • -  Fahrt zu einem Tierarzt Ihres oder meines Vertrauens.
  • -  Einschläfern auf der gewohnten Wiese
       durch Ihren oder meinen Tierarzt.

In beiden Fällen bleibe ich bei Ihrem Pferd, bis es eingeschlafen ist.

Tierkörperverwertung oder Pferde-Feuerbestattung?

Wer - wie ich - der Meinung ist, dass die Seele den Körper verlässt und der Körper als leere Hülle zurückbleibt, für den dürfte es kein Problem sein, wenn ich das tote Tier zur Tierkörperbeseitigung bringe.

Falls Sie Ihr Pferd aber nicht der Verwertung überlassen möchten, kann ich Ihnen dank meines Geschäftspartners auch eine Feuerbestattung anbieten.

Hier wird der tote Körper in Einzeleinäscherung verbrannt - so respektvoll, wie jedes Tier es verdient.

Wenn Sie es wünschen, füllt mein Partner einen Teil der Asche für Sie in eine Urne. Diese überreiche ich Ihnen auf Wunsch persönlich.

Wofür Sie sich auch entscheiden:

Sie können selbst beim Abschied dabei sein. Falls Ihnen das nicht möglich ist, dokumentiere ich anhand von Fotos, dass ich Ihre Wünsche vollständig ausgeführt habe.

 

Ich begleite Ihr Pferd zuverlässig und einfühlsam auf seinem letzten Weg.